Archiv für März, 2018

Er ist’s!

Frühling
 
Mägi Hess
29. März 2018
von Mägi Hess
kommentieren

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
süsse, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist ’s!
Dich hab’ ich vernommen!

Eduard Mörike

Wir wünschen Ihnen erholsame und glückliche Ostertage!

PRIMAVERA: Weil guter Schlaf im Frühling besonders wichtig ist

Primavera
 
Markus Scherrer
21. März 2018
von Markus Scherrer
kommentieren

Die Vorboten des Frühlings sind da! Endlich wird es wieder wärmer und heller. Diese Umstellung kostet unseren Körper viel Energie. Wie die Tiere, so passen auch wir Menschen unseren Stoffwechsel und Hormonhaushalt den äusseren Bedingungen wie Licht oder Temperatur an. Scheint die Sonne wieder länger und kräftiger, muss sich der Körper umstellen: Die Körpertemperatur steigt, die Blutgefässe weiten sich, der Blutdruck sinkt, das Aktivitätshormon Serotonin wird wieder vermehrt ausgeschüttet. Das geschieht nicht von heute auf morgen, dazu braucht unser Körper Zeit. Umso wichtiger ist es, dass wir nachts gut schlafen und entspannen können. Ein effizienter Feuchtigkeitsausgleich und eine gute Klimaregulierung sind deshalb zentral. Wir bieten Ihnen mit PRIMAVERA das passende Angebot http://www.billerbeck.ch/de/produkte/promotionen/primavera-2018.html

Zügeln im Frühling: Zeit für einen Matratzencheck

Matratzencheck
 
Markus Scherrer
14. März 2018
von Markus Scherrer
kommentieren

Wer zügelt, schaut das, was er hat, gut an, bevor er es einpackt, denn die neue Wohnung soll schliesslich eine gefreute Sache werden. Wie sieht es mit Ihrem Bett, genauer gefragt, mit Ihrer Matratze aus? Ist sie noch okay oder nicht? Dass eine Matratze nicht mehr okay ist, kann sich an Vertiefungen zeigen, die nicht mehr von selbst zurückgehen. Das geschieht, weil das Material zu sehr beansprucht wurde oder schlicht alt geworden ist. Was weniger gut sichtbar ist, sind die Hautschuppen und der Schweiss, die Nährboden für Hausstaubmilben, Bakterien und Pilze bilden, die letztlich einer Matratze auch zusetzen. Deshalb empfehlen Experten, die Matratze alle fünf bis zehn Jahre zu wechseln.

Aber aufgepasst: Schlechter Schlaf, Verspannungen oder Rückenprobleme können nicht nur durch eine zu alte, sondern auch durch die falsche Matratze ausgelöst werden. Wenn Sie die für Sie passende Matratze finden wollen, lassen Sie sich unbedingt beraten! Zum Beispiel in unserem Fabrikladen. Sie finden da eine vielseitige Auswahl und eine kompetente Beratung.

Weshalb Ihnen Ihr Gähnen nicht peinlich sein muss

Gähnen? Das muss Ihnen nicht peinlich sein!
 
Giusi Li Puma
7. März 2018
von Giusi Li Puma
kommentieren

Fühlen Sie sich ertappt, wenn Sie merken, dass Ihnen jemand beim Gähnen zusieht? Das geht den meisten von uns so. Wir stellen uns das Gähnen als Zeichen von Müdigkeit vor, aber es ist auch ein Signal für unseren Körper und unser Gehirn, aufzuwachen, aufmerksam zu sein oder uns wieder auf den Moment zu konzentrieren – eine Art sanfter Kurskorrektur. Und ja, wir gähnen, wenn wir gelangweilt sind. Aber wir gähnen auch wenn wir erwarten, dass etwas geschieht. Robert Provine, ein amerikanischer Forscher, bezeichnet das Gähnen als Methode zur Überbrückung mentaler Zustände: Vom Wachzustand zum Schlaf, vom Schlaf zum Wachzustand, von der Aufmerksamkeit zur Langeweile, zur Schwelle des Angriffs oder der sexuellen Erregung – schlicht als Wechsel von einer Aktivität zur anderen. Aus „Die Schlafrevolution“ von Arianna Huffington.