Archiv für Juni, 2021

Unübertroffen: das billerbeck-Hirsekissen

BB43_Hirsekissen_062021
 
Armin Vollmer
30. Juni 2021
von Armin Vollmer
kommentieren

Vor 8000 Jahren stellten die Menschen aus Hirse ein ungesäuertes Fladenbrot her. Im Mittelalter zählten die unterschiedlichen Hirsearten zum meistangebauten Getreide. Heute spielt Hirse in Europa für die Ernährung keine grosse Rolle mehr – unter anderem, weil der Ertrag pro Hektar im Vergleich mit anderen Getreidearten zu gering ausfällt.

Vorteile

Viele von uns verbindet mit Hirse eine andere Verwendung: als Füllmaterial für Kissen mit einem einzigartigen Liegegefühl. Ein Hirsekissen umschliesst den Nacken perfekt und folgt jeder Bewegung. Seine Stützkraft ist unübertroffen, sanft und anschmiegsam. Legt man ein Hirsekissen eine Weile auf die Heizung, speichert es die Wärme, was viele Kundinnen und Kunden zusätzlich schätzen.

Ausstattung

Das Hirsekissen von billerbeck überzeugt durch seine unverwechselbare Qualität:

  • Gefüllt mit 100% Hirseschalen (Goldhirse) von bester Qualität, selektioniert
  • Mit Nachfüllbeutel
  • Hülle: 100% Baumwolle, mit Reissverschluss zum Nachfüllen
  • Bezug: 80% Baumwolle, 20% Polyester, Frottier-Stretch, versteppt mit einem Baumwollvlies, mit Reissverschluss, separat bis 40 °C waschbar
  • Erhältlich in den Grössen 40 × 60 cm und 50 × 70 cm
  • Swiss Made

Fazit

Das billerbeck-Hirsekissen eignet sich speziell auch für Allergiker, vegan lebende Menschen oder Mütter, die ihr Baby beim Stillen auf ein Hirsekissen betten. Ein Evergreen, der seit bald drei Jahrzehnten zu den beliebtesten Produkten im umfangreichen billerbeck-Sortiment gehört.

So schlafen Sie auch in den Ferien gut und gesund

BB42_Ferien_052021
 
Mägi Hess
16. Juni 2021
von Mägi Hess
kommentieren

Endlich Ferien in den Bergen, endlich der ersehnte Kurztrip mit dem Wohnmobil. Einfach abschalten, geniessen – und vielleicht mal wieder ein wenig länger liegen bleiben am Morgen. Wegen Corona boomen Ferien in der Schweiz, und viele Menschen haben den Traum vom eigenen Wohnmobil wahr gemacht.

Ansturm auf Ferienwohnungen

Die Zahlen sind eindrücklich. Im letzten Jahr wurden in der Schweiz 26 Prozent mehr Wohnmobile eingelöst als im Vorjahr. Über 70 000 rollende Ferienheime gibt es in der Schweiz – doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren. Einen regelrechten Ansturm verzeichnen die Vermieter von Ferienwohnungen und -häusern. Auch die Nachfrage nach Zweitwohnungen im Eigentum ist deutlich gewachsen, wie die gestiegenen Preise für diese Immobilien eindrücklich belegen.

Bettwaren-Qualität oft mangelhaft

Eine Auszeit mit dem Camper oder in einer Ferienwohnung ist leider nicht immer mit gutem, gesundem Schlaf verbunden. In Mietappartements wird bei der Qualität von Duvets und Kissen gerne gespart. Oder das eigene Duvet, das auch im Camper zum Einsatz kommt, entpuppt sich nicht als ideale Lösung. Es lässt die Ferienhungrigen im geschlossenen Raum eines Fahrzeugs beispielsweise unnötig schwitzen.

Mit billerbeck-Produkten bei den Gästen punkten

Das lässt sich ändern. Bei billerbeck findet sich eine breite Auswahl an leichten, temperaturregulierenden Sommerduvets für die Campingferien. Und das erst noch zu erschwinglichen Preisen. Eine Anschaffung, die sich lohnt und das Ferienvergnügen nochmals steigert. Vermieter von Ferienwohnungen können mit qualitativ guten Daunenduvets bei ihren Gästen punkten. Ein wohliges, angenehmes Schlafgefühl bleibt in den Erinnerungen der Feriengäste haften. Es trägt dazu bei, dass sie wiederkommen, eine positive Onlinebewertung abgeben oder die Wohnung im Freundeskreis empfehlen. Und gute Mund-zu-Mund-Propaganda ist bekanntlich eine der wertvollsten Werbeformen, die es gibt. Deshalb: Sorgen Sie auch in den Ferien für guten, gesunden Schlaf – mit Duvets und Kissen von billerbeck, dem Marktführer für erstklassige Bettwaren. Garantiert Swiss Made.

So leben Ihre Bettwaren länger

BB41_Pflegetipps_052021
 
Giusi Li Puma
9. Juni 2021
von Giusi Li Puma
kommentieren

Mit der richtigen Pflege erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer Daunenduvets und -kissen erheblich. Das sind die wichtigsten Pflege- und Hygienehinweise von billerbeck:

  • Bettwaren brauchen am Morgen viel frische Luft, damit sich die in der Nacht aufgenommene Feuchtigkeit verflüchtigt.
  • Täglich Zimmer gut lüften.
  • Bettwaren täglich leicht aufschütteln, besser in der Querrichtung. Bei einigen Duvets kommt es vor, dass die Füllung «wandert». Streichen Sie einfach mit der Hand über die Decke und verteilen Sie die Daunen.
  • Regelmässig Decken und Kissen an der frischen trockenen Luft auslüften, aber vor Sonnenbestrahlung schützen.
  • Keinen Staubsauger und Teppichklopfer verwenden.
  • Bett nicht mit einer Tagesdecke zudecken (zur besseren Regeneration des Bettklimas).
  • Regelmässig Bettwäsche wechseln. Vertauschen Sie beim Neubeziehen zwischendurch Kopf- und Fussende.
  • Nutzen Sie den Waschservice von billerbeck mindestens einmal jährlich. Die Bettwaren dürfen nicht zu verschmutzt oder der Inhalt zu verbraucht sein – sonst ist eine Vollreinigung angebracht.
  • Alle fünf Jahre sollten Sie Ihre Bettwaren fachgerecht reinigen, aufdämpfen und desinfizieren lassen.

Das «Ökosystem Schlafen»

Gepflegte, frische Bettwaren verbessern das Schlafklima und sind ein nicht zu unterschätzender Wohlfühlfaktor. Zum «Ökosystem Schlafen» gehören neben dem individuell passenden Duvet und Kissen die ideale Matratze mit Einlegerahmen, hautfreundliche, angenehme Bettwäsche und ein einladendes Schlafzimmer-Ambiente. Damit schaffen Sie die besten Voraussetzungen für einen guten, gesunden Schlaf.

Ticktack, ticktack

BB40_innereUhr_032021
 
Armin Vollmer
2. Juni 2021
von Armin Vollmer
kommentieren

Es gibt sie tatsächlich, die oft erwähnte innere Uhr. Chronobiologen sind Wissenschaftler, die den körpereigenen Taktgeber erforschen. Ihre neusten Erkenntnisse lauten: Die innere Uhr ist enorm wichtig für unsere Gesundheit. Wer ihren Mechanismus versteht, lebt länger und gesünder. Der Schlaf spielt dabei eine zentrale Rolle.

Die Sonne und das Licht

Für Chronobiologen steht ausser Frage, dass die eben erfolgte Umstellung auf Sommerzeit das Immunsystem stören kann. Die innere Uhr, die stark vom Sonnenlicht abhängt, kann sich nicht schnell genug anpassen. Darunter leidet bei vielen die Schlafqualität. Kommt hinzu, dass sich in unserem Alltag die für das Wohlbefinden wichtigen, festen Tagesrhythmen und Umstände laufend verändern: Schichtarbeit, ein Flug über mehrere Zeitzonen hinweg oder zu viele künstliche Lichtquellen. Das alles können Ursachen sein für Schlafprobleme, wie sie heute weitverbreitet sind. Eine Untersuchung in der Schweiz, Deutschland und Österreich nach dem ersten Corona-Lockdown ergab: 75 Prozent der Befragten, die im Homeoffice arbeiteten, haben nicht in erster Linie besser, aber länger geschlafen. Ohne Pendelstress und mit allgemein weniger Aktivitäten lebten sie mehr im Einklang mit der inneren Uhr. Ihre Produktivität hat nicht gelitten.

Abhilfe schaffen

Feste Tagesrhythmen, regelmässige Schlafzeiten, kein spätes und üppiges Abendessen, viel Bewegung an der frischen Luft und Sonnenlicht – das sind entscheidende Faktoren, die unsere innere Uhr im Takt schlagen lassen. Gute Gesundheit!