Archiv für September, 2021

Im Jubiläumsjahr ist billerbeck nicht zu übersehen

UN47_BHF_1080x1080
 
Mägi Hess
29. September 2021
von Mägi Hess
kommentieren

Die Schweizer Traditionsmarke billerbeck feiert 100 Jahre Schlafkultur – und ist landauf, landab in aller Munde. In den wichtigsten Bahnhöfen der Schweiz zogen grosse Plakate die Blicke der Pendlerinnen und Pendler auf sich; und bald startet billerbeck mit einem Radio-Sponsoring zur besten Sendezeit.

Bahnreisende im Fokus

Das Key Visual der billerbeck-Jubiläumskampagne prangte im August auf 100 Plakatwänden in den 12 am stärksten frequentierten Bahnhöfen der Schweiz: Aarau, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich. Das Ergebnis war eine Reichweite von mehr als 18 Millionen Kontakten. Ziel war es, die Konsumentinnen und Konsumenten dort anzusprechen, wo sie es von billerbeck bis jetzt nicht erwartet hatten: am Bahnhof, auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Heimweg.

Auf allen Kanälen

Mit dem Key Visual erzielten wir eine hohe Wiedererkennbarkeit unserer Verpackungen und Produkte in den Läden und auf den Verkaufsflächen. Zeitgleich wurden die speziell kreierten Jubiläumsprodukte an unsere Handelspartner ausgeliefert. Die Multi-Channel-Kommunikationskampagne im Jubiläumsjahr umfasst auch verschiedene Social-Media-Kanäle, Buswerbung, Newsletter und eigens geschaffene POS-Werbemittel.

Präsent in allen Landesteilen

Am 11. Oktober, exakt um 12.22 Uhr, startet zum Abschluss der Jubiläumskampagne auf den SRF-Kanälen ein Radio-Sponsoring, immer im Anschluss an die täglichen Gespräche mittags und abends zwischen Moderation und den SRF-Meteorologen: «…präsentiert von billerbeck, dem Schweizer Experten für Duvets und Kissen – billerbeck.ch». Das Radio-Sponsoring umfasst Deutsch- und Westschweiz sowie das Tessin. Alleine in der Deutschschweiz erreichen wir in diesen 14 Tagen mit 164 Nennungen über 3 Millionen Zuhörerinnen und Zuhörer.

Yasemin Aytar: «Langweilig wird es mir hier nie.»

UN40_BB_YaseminAytar_082021
 
Giusi Li Puma
1. September 2021
von Giusi Li Puma
kommentieren

Jedes Unternehmen kann sich glücklich schätzen, wenn Mitarbeitende wie Yasemin Aytar zum Team zählen. Als IT-Supporterin ist sie oft Retterin in der Not, die den Betrieb am Laufen hält. Der Drucker will nicht so wie er soll, eine Software stürzt ab oder ein wichtiges Dokument scheint plötzlich verschwunden – Yasemin Aytar eilt hin, packt an und hilft ohne Wenn und Aber. «Heute morgen hatte ich bereits acht Anrufe, das ist normal hier», sagt die 32-Jährige. Ihr ist es lieber, wenn sie rasch benachrichtigt wird, weil sich Probleme so viel schneller lösen lassen.

Logisches Denken

Nach der KV-Lehre bei billerbeck arbeitete Yasemin Aytar zunächst als Verkaufsassistentin. Nach einem personellen Abgang in der IT wurde sie gefragt, ob sie wechseln möchte: «Ich habe diese Abteilung bereits in der Lehre kennengelernt und war sofort begeistert über den Vorschlag.» Logisches Denken liegt ihr, ihr Fachwissen eignete sie sich «on the job» an. Quasi nebenbei absolvierte sie die Höhere Fachschule für Wirtschaft.

Bereit für die Zukunft

Neben der praktischen Unterstützung der rund 100 Mitarbeitenden am Produktionsstandort in Fischbach-Göslikon AG ist Yasemin Aytar in zahlreiche Projekte involviert. Sie hilft mit, billerbeck auch im Bereich Informationstechnologie fit zu halten. Oder bereit für die Zukunft zu machen, wie gerade jetzt bei der Implementierung der elektronischen Datenübermittlung zwischen den B2B-Kunden und der billerbeck-Zentrale.

Alles unter einem Hut

Die Powerfrau arbeitet immer morgens mit einem 50-Prozent-Pensum – denn inzwischen ist sie dreifache Mutter, das jüngste Kind ist sieben Monate alt. Wenn sie im Betrieb ist, schaut ihre Mutter zum Nachwuchs. «Für mich ist der Job wie eine Pause vom Familienalltag, ich schätze das sehr», sagt Yasemin Aytar zufrieden. Die Geschäftsleitung und das ganze billerbeck-Team sagen Danke und gratulieren ihr herzlich zum 15-jährigen Firmenjubiläum.