Archiv der Kategorie ‘Unternehmen’

Von Menschen und Maschinen

Stepperei
 
Guido Stutz
18. März 2020
von Guido Stutz
kommentieren

Wer wie billerbeck Duvets und Kissen in Topqualität herstellt, muss kontinuierlich investieren – zuallererst in die Fähigkeiten seiner Mitarbeitenden und natürlich in die Produktionsmittel. Das Unternehmen verfügt über sechs der modernsten Steppmaschinen. Sie sind das Herzstück in der Fertigung sogenannter Caro-Duvets mit Stoff auf Stoff genähter Fassung. Dank der Unterteilung in Caros verrutschen die Daunen nicht, der Inhalt bleibt gleichmässig verteilt. Die Herstellung eines Caro-Duvets ist ein austariertes Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Ohne die Fachkenntnisse der billerbeck-Spezialistinnen in der Produktionsabteilung geht es nicht. In der Näherei werden die verschiedenen Hüllen, am häufigsten ein speziell veredelter Baumwolle-Batist, zugeschnitten und konfektioniert. Anschliessend wird der Duvetinhalt in die Hülle eingefüllt. Das Caro-Duvet wird in einen Stepprahmen eingespannt, das Füllmaterial gleichmässig und mit viel Sorgfalt von Hand verteilt. Anschliessend wird der Stepprahmen auf der Maschine pneumatisch festgeklemmt und der Stepp-Prozess beginnt, gesteuert von einer je nach Produkt unterschiedlichen Programmierung. Dieser Vorgang dauert zwischen zwei und zehn Minuten. Bevor ein Duvet das Haus verlässt, wird es nochmals kontrolliert, anschliessend verpackt und kommissioniert. Das Resultat: Ein tadelloses Qualitätsprodukt vom Schweizer Bettwaren-Marktleader – denn: Ein guter Tag beginnt nachts.

Bruno Gretener: «Man muss flexibel bleiben, das mag ich.»

Bruno_Zimmermann_Blog
 
Giusi Li Puma
5. Februar 2020
von Giusi Li Puma
kommentieren

Wer bei der billerbeck Schweiz AG etwas bestellen möchte, landet bei Bruno Gretener und seinem Team vom Customer Service, Wiederverkäufer genauso wie Endkunden. Seit 15 Jahren ist er Chef dieser Abteilung – und motiviert wie am ersten Tag: «Der Handel ist einfach spannend», sagt Gretener, der damals nach einer Banklehre, einem Welschlandaufenthalt und einer leitenden Position bei Francke zu billerbeck stiess. Ihm gefallen der Kontakt mit den Kunden und die internationale Ausrichtung des Unternehmens. Kein Tag ist wie der andere. Das Team vom Customer Service sichtet am Morgen jeweils die Bestellungen, gibt intern die Aufträge weiter, löst nach dem Versand die Rechnungen aus, nimmt Retouren entgegen und bearbeitet daneben unterschiedlichste Anfragen. «Was mir gefällt, sind das familiäre Umfeld, die flachen Hierarchien und der Freiraum, den der Einzelne im Betrieb hat», sagt Bruno Gretener. Gerade im Handel verändert sich viel und es ist eine grosse Herausforderung, erfolgreich auf dem Markt zu bestehen: «Da muss man flexibel bleiben, das mag ich.» Als Ausgleich arbeitet er gerne im Garten, schwingt sich aufs Velo und fährt in die Natur. Und in den Ferien darf es auch mal ein schönes Hotel sein, «am liebsten mit guten, hochwertigen Bettwaren», sagt er lachend. Die Geschäftsleitung und das ganze billerbeck-Team sagen Danke und gratulieren herzlich zum 15-jährigen Firmenjubiläum.

Margrit Schlegel: «Wir halten wie eine Familie zusammen.»

UN16_Margrit Schlegel_X9A8418edit
 
Giusi Li Puma
20. November 2019
von Giusi Li Puma
2 Kommentare

21 Jahre jung war Margrit Schlegel, als sie 1979 in das Unternehmen billerbeck eintrat (das damals noch Müller-Imhoof hiess und seinen Sitz in Zürich hatte). Vor 40 Jahren gründete Roger Schawinski sein Radio 24, und der Jura wurde ein eigenständiger Kanton. Die Toggenburgerin hatte früh geheiratet und war ihrem Mann nach Zürich gefolgt. Der erste Job in der Bettwarenfabrik war – Federn mischen. «Eine anstrengende Arbeit», erinnert sich Margrit Schlegel, «aber ich bin dazu erzogen worden, durchzubeissen und nicht sofort aufzugeben». Nach drei Jahren folgten weitere Stationen, in der AVOR, im Bestellbüro, in der Spedition. Dort ist sie bis heute geblieben, seit rund 20 Jahren als Abteilungsleiterin Lager, Packerei und Spedition. 14 Leute führt sie heute in ihrem Team. Eine Aufgabe mit viel Verantwortung, in die sie über all die Jahre hineingewachsen ist. Das Unternehmen hat sie gefördert, sie in Kurse für Führungskräfte geschickt und ihre Loyalität zur Firma auf diese Weise belohnt. «Ich gehe noch heute jeden Tag gerne zur Arbeit», sagt Margrit Schlegel. An billerbeck schätzt sie besonders die Flexibilität, wenn es zum Beispiel um Arbeitszeiten oder Freitage geht und den Teamgeist: «Wir halten wie eine Familie zusammen.» Sie möchte denn auch bis zur ordentlichen Pensionierung weitermachen. Kraft holt sich Margrit Schlegel beim Wandern, am liebsten im schönen Südtirol. Die Geschäftsleitung und das ganze billerbeck-Team sagen Danke und gratulieren herzlich zum 40-jährigen Firmenjubiläum.

Den Schlaf anders erleben

UN11a_Markenshop_Home Store
 
Mägi Hess
9. September 2019
von Mägi Hess
kommentieren

Ein weiterer Meilenstein in unserer Firmengeschichte: Der neue billerbeck Home Store am Produktionsstandort in Fischbach-Göslikon ist eröffnet. Wie es sich gehört mit einer kleinen Feier und geladenen Gästen, die als Erste die neue Welt des Schlafens in Augenschein nahmen: Qualitätsprodukte aus der billerbeck-Markenwelt und anderen Top-Brands; Duvets, Kissen, Nacht- und Tagwäsche, Heimtextilien und -accessoires, hochwertige Frottierwaren und das integrierte billerbeck-Matratzenstudio. Zum Konzept gehört auch eine Popup-Fläche, die immer wieder neu bespielt wird. Den Anfang macht die Humbel Spezialitätenbrennerei aus Stetten AG, wo in dritter Generation eine breite Palette klassischer und innovativer Obstdestillate gebrannt und destilliert werden. Im billerbeck Home Store zeigt Humbel eine Auswahl seiner Schnäpse und lädt zur Degustation ein. Beide Unternehmen sind seit einem Jahrhundert erfolgreich am Markt tätig, beide verbindet – trotz unterschiedlicher Produkte – die Passion zu erstklassigen Rohmaterialien und den Anspruch an beste Verarbeitungsqualität.

Wir sagen Danke

UN4_Produktschulungen_17042019
 
Guido Stutz
24. April 2019
von Guido Stutz
kommentieren

Sie sind das wichtigste Bindeglied zu unseren Kunden: die Verkaufsberaterinnen im Fachhandel. Deshalb laden wir sie regelmässig zu ganztägigen Schulungen an unseren Produktionsstandort in Fischbach-Göslikon ein. Sehen, erleben, fühlen – das schafft Nähe zu unseren Produkten, die den Verkaufsberaterinnen in ihren Gesprächen mit den Kunden den entscheidenden Vorteil gibt. Sie sehen hautnah, wie unsere Duvets und Kissen entwickelt und produziert werden, lernen die Vorteile der verschiedenen Materialien und Füllgutvarianten kennen und erhalten Tipps für erfolgreiche Kundenkontakte. Keine trockene Theorie, sondern praxisnahes Wissen, das unsere Gäste von der Verkaufsfront einen wichtigen Schritt weiterbringt. Wir nehmen uns gerne Zeit für sie. Und sagen Danke für ihren Besuch bei uns und ihr Engagement.